Medienkunde – Kaufmännische Assistenz Ausbildung | 23.07.2015

Die Ausbildung zum kaufmännischen Assistenten für Informationsverarbeitung beinhaltet u.a., sich mit den grundlegenden Bestandteilen eines PCs (Hard-und Software) auseinanderzusetzen und die erzielten Ergebnisse zu dokumentieren und zu präsentieren.

Im Rahmen unserer fachbezogenen Epoche „Medienkunde“ erarbeiteten sich unsere Schüler/innen (in Gruppenarbeit) einen Überblick über die wesentlichen Funktionen und das Zusammenwirken ausgewählter Hard- und Softwarebestanteile eines Computers.

Dazu wurden in einem ersten Schritt die Computer in ihre Hardwarebestanteile zerlegt. Mit Hilfe von Internetrecherchen wurde ermittelt, welche Funktion einzelne Bestandteile (Prozessor, Arbeitsspeicher, Bussystem, etc.) innerhalb eines PC-Systems erfüllen.

Nachdem die PCs wieder zusammengebaut wurden, bestand eine weitere Aufgabe darin, ein zweites Betriebssystem (Linux) zu installieren und zu konfigurieren. Neben dem zweiten Betriebssystem wurde eine Office- Applikation (LibreOffice) installiert.

Zum Abschluss präsentierten die Gruppen vor dem Klassenplenum ihre Erfahrungen.

Aus dem pädagogischen Blickwinkel stand in dieser Epoche das phänomenologische Lernen im Vordergrund. Unsere Schüler/innen leiteten ihre Erkenntnisse und ihren Erfahrungsgewinn aus der direkten Anschauung ab, sie beschrieben und dokumentierten ihre Beobachtungen. Dies schloss auch ein, Alternativen für die Lösung von auftretenden Problemen zu finden.

Fotos werden noch gepostet.