Ab sofort suchen wir einen Menschen f├╝r unser Schulsekretariat /ca. 35 Std. | 19.11.2018

Download als JPG

 

Schuljahresabschlussfeier und Ausgabe der Abschlusszeugnisse am 2 Juli um 18:30 Uhr im neuen EMA-Geb├Ąude | 22.10.2018

Liebe Sch├╝lerInnen, liebe Eltern, liebe FreundInnen der Emil Molt Akademie (EMA)!

Derzeit richten sich die Blicke der Sch├╝lerInnen und der LehrerInnen der Akademie auf den anstehenden Umzug zum Ende des Schuljahres! Die Schulgemeinschaft sieht diesem Ereignis voller Vorfreude entgegen. Der Umzug auf den Sch├Âneberger Waldorf-Campus ist f├╝r alle wichtig und aufregend.

Umso mehr freuen wir uns, Ihnen/Euch mitteilen zu k├Ânnen, dass die diesj├Ąhrige Schuljahresabschlussfeier und Ausgabe der Abschlusszeugnisse bereits auf dem neuen Campus im Multiraum/Auff├╝hrungsraum im Erdgeschoss des EMA-Neubaus stattfinden wird.

Wir laden Sie/Euch herzlich ein und freuen uns ├╝ber zahlreiches Erscheinen zur Auff├╝hrung von ÔÇ×Emilia GalottiÔÇť, die die zweij├Ąhrige FOS-2016 Fachrichtung Soziales f├╝r diesen Tag einstudiert hat. Im Anschluss werden die Zeugnisse ausgegeben und es wird einen kleinen Umtrunk f├╝r die gesamte Schulgemeinschaft geben.

#disconnected: Freitag 1. Juni 10:00 und 19:00 Uhr. | 30.05.2018

#disconnected

Eine Fusion von Theater und Experiment.

Tauchen Sie ein in eine Welt geformt durch Internet und moderne Medien. Ein St├╝ck welches von der totalen Abstinenz bin hin zum ├ťberkonsum reicht.

Eine Theaterinstallation der Abschlussklasse der Fachoberschule f├╝r Wirtschaft 2018

Freitag 1. Juni 10:00 und 19:00 Uhr.

Emil Molt Akademie

Kuhlingkshofstr 4

12165 Berlin

 

Um Spenden wird gebeten.

Wir ziehen zum 1. Juli 2018 auf den Waldorf-Campus! | 16.06.2018

Derzeit richten sich die Blicke der Sch├╝lerInnen und der LehrerInnen der Akademie auf den anstehenden Umzug zum Ende des Schuljahres! Die Schulgemeinschaft sieht diesem Ereignis voller Vorfreude entgegen.

Der Umzug auf den Sch├Âneberger Waldorf-Campus ist f├╝r alle wichtig und aufregend, da unsere verschiedenen Bildungsg├Ąnge durch Praktika, handlungsorientierte Unterrichtsweise und nachbarschaftliche Vernetzung mit dem Umfeld verbunden sind.

Unsere T├Ątigkeitsbereiche liegen auch weiterhin in der Berufsausbildung und der Fachoberschule Wirtschaft und Soziales. Bisher waren unsere praxisorientierten Bildungsg├Ąnge durch die s├╝dliche Lage in Berlin-Steglitz gepr├Ągt. Mit dem Umzug auf einen gemeinsamen Waldorf-Campus nach Sch├Âneberg ergeben sich neue M├Âglichkeiten der Zusammenarbeit mit der Erzieherfachschule und der Johannes-Schule. Es kommt durch den Waldorf-Campus und den dortigen Kiez (die Rote Insel) zu folgenden Verbesserungen:

  • Sch├Ânes neues Holz-Geb├Ąude;
  • Eigener Schulgarten mit B├Ąumen, Blumen, Kr├Ąutern und Bienen;
  • Multiraum f├╝r Auff├╝hrungen der F├Ącher Darstellendes Spiel, Eurythmie und Musik;
  • Lehrk├╝che f├╝r den Unterricht der Hauswirtschaftslehre und die Ausrichtung von Schulfeiern;
  • Klassen- und Fachr├Ąume f├╝r die naturwissenschaftlichen und k├╝nstlerischen F├Ącher sowie f├╝r den Fremdsprachen- und Medienunterricht;
  • Fu├čl├Ąufig erreichbare Sportanlagen.

Kommen Sie zum n├Ąchsten Info-Abend! F├╝r alle Neugierigen bieten wir am 27. Juni von 17.30 bis 19.30 Uhr in den alten R├Ąumlichkeiten in der Kuhligkshofstr. 4 in Berlin-Steglitz eine M├Âglichkeit zum Kennenlernen.

Au├čerdem gibt es weiterhin jeden Montag die offene Informationsstunde von 15:30 bis 16:30 Uhr, zu der wir Interessierte nun (ab 2. Juli) in unser neues Geb├Ąude in Sch├Ânberg einladen. Sie k├Ânnen sich auch unter www.emil-molt-akademie.de weiter informieren und/oder einen Beratungstermin reservieren. Wir beraten auch individuell gerne ├╝ber die einzelnen Ausbildungsm├Âglichkeiten!

├ťber eine R├╝ckmeldung w├╝rden wir uns sehr freuen.

Die Sch├╝lerInnenfirma ÔÇ×BerlinBees“ und die Bienen des Sch├Âneberger Waldorf-Campus | 16.06.2018

Einige Mitglieder der Akademie arbeiten schon seit einem Jahr auf dem Waldorf-Campus in Sch├Âneberg. Lesen Sie hier die Ereignisse um die Ankunft und erste ├ťberwinterung der EMA-Bienen am neuen Standort:

 

Sp├Ątsommer 2017 in Berlin-Sch├Âneberg, auf dem Gel├Ąnde des noch nicht ganz fertig gestellten neuen Geb├Ąudes der Emil Molt Akademie auf dem Waldorf-Campus zeigen sich neue und bekannte Gesichter zum Schuljahresbeginn. Die neue Klasse der Auszubildenden der Kaufm├Ąnnischen Assistenz (KAS-17) befindet sich zusammen mit der Lehrerin Yvonne Walther und dem Lehrer Adrian Staudacher, Lernbegleitende der Sch├╝lerInnenfirma ÔÇ×BerlinBeesÔÇť, zu Gast in den R├Ąumen der Johannes-Schule, um sich mit dem Sozialverhalten der Bienen und der Arbeitsweise eines Bienenstocks zu befassen. Im Anschluss schauen die Sch├╝lerInnen nach den Bienen, betrachten ihre Kunst des Naturwabenbaus, ihre Arbeitsteilung und -organisation, ihren Flei├č und ihren Arbeits-rhythmus. Es ist ein feierlicher Moment: Die Einf├╝hrung in die Sch├╝lerInnenfirma als Erlebnis- und Anschauungsgegenstand f├╝r den kaufm├Ąnnischen Assistenzberuf anhand eines lebenden sozialen Organismus tausender zusammenarbeitender Bienen.

Im Jahr 2015 haben sich die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler der Emil Molt Akademie auf den ┬áImpuls von Yvonne Walther zusammengeschlossen und ihr Unternehmen (eine Sch├╝lerInnen-Genossenschaft) gegr├╝ndet. Schon in den ersten Monaten haben sie es geschafft, ein tolles Logo zu entwickeln und eine gut durchdachte Unternehmensstruktur aufzubauen. Die Produkte der Firma: Alles rund um die Bienen, wie Honig-, Propolis- oder Wachskosmetika (Gesichtscreme, K├Ârper├Âl und Lippenbalsam), Bienenwachskerzen (gegossen und gedreht), Honigs├╝├čwaren (Honigkekse, Honigpralinen und Bienenstich) und Herzhaftes (salzige Honign├╝sse, Grillso├če und Bl├Ątterteiggeb├Ąck).

Bei der Arbeit gilt: Alles muss ├Âkologisch und insbesondere den Bienen wesensgem├Ą├č sein. Die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler setzen bei der Beschaffung der zus├Ątzlichen Rohstoffe auf einen ├Âkologisch vern├╝nftigen Einkauf und unterst├╝tzen aktiv und/oder finanziell Umweltprojekte.

Bisher befanden sich unsere Bienenst├Âcke an zwei entfernt liegenden Standorten, in Sch├Âneberg und in Kleinmachnow. Unterrichtet wurde am alten Standort in Sch├Âneberg. Ein Unterrichtsraum wurde daf├╝r zum Lernb├╝ro umgestaltet. Dort und an den Standorten der Bienenhaltung wurden nun die Grundlagen des kaufm├Ąnnischen Berufs (Beschaffung, Produktion und Vermarktung) praktisch erfahren, wobei die Hochphase des Weihnachtsgesch├Ąftes von besonderer Bedeutung war. In den anderen Jahreszeiten geht es insbesondere um die Pflege der Bienen. Die BerlinBees arbeiten zusammen mit dem Landesverband des Vereins Mellifera, der sich dem bienengem├Ą├čen Imkern und der Wiederherstellung einer gesunden Mensch-Bienen-Symbiose verschrieben hat.

Mit den Bienenv├Âlkern produzieren Sch├╝lerInnen unterschiedliche Honig-, Wachs-, Propolis- und Pollenprodukte; und sie lernen an konkreten Beispielen kaufm├Ąnnische Aufgaben zu erledigen und Probleme zu l├Âsen.┬á Au├čerdem hat BerlinBees ein eigenes Honigkochbuch entworfen und ┬áveranstaltet Caterings auf der Grundlage der darin entwickelten Rezepte.

Wir sind gut vernetzt mit anderen Sch├╝lerInnen-Firmen in Berlin und bundesweit. ┬áDurch unseren wichtigsten F├Ârderer, die ÔÇ×deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS)ÔÇť werden die Vernetzungen und unsere ├ľffentlichkeitsarbeit unterst├╝tzt. Wir sind im Internet mit einer eigenen Homepage (https://www.berlinbees.info/) und auf Facebook (https://www.facebook.com/EMABerlinBees) aktiv. Seit unserer Gr├╝ndung erhielten wir jedes Jahr das Qualit├Ątssiegel f├╝r Sch├╝lerfirmen der DKJS. Dieses Siegel erhalten Firmen, die in den Bereichen Organisation und Struktur, Buchhaltung, ├ľffentlichkeitsarbeit und Profilbildung die Qualit├Ątskriterien des Fachnetzwerks der DKJS erf├╝llen. Wir sind innerhalb (auf Elternabenden und Schulfesten) und au├čerhalb (bei ├Âffentlichen Veranstaltungen, auf M├Ąrkten und durch die Cateringaktivit├Ąten als Dienstleister) der Emil Molt Akademie (EMA) wie ein unabh├Ąngiges, genossenschaftlich organisiertes Wirtschaftsunternehmen t├Ątig. Die nachhaltig wirtschaftende Sch├╝lerInnenfirma und das gleichnamige jahrgangs├╝bergreifende Unterrichtsfach ist aber auch ein praktisches Langzeitunterrichtsprojekt im Rahmen des Ausbildungsgangs der Kaufm├Ąnnischen Assistenz (KAS); die Sch├╝lerInnenfirma BerlinBees ist ein durch die EMA entwickeltes und st├Ąndig weiter zu optimierendes Lehr- und Ausbildungsprojekt mit einem eigenen Lernb├╝ro/einer Lernwerkstatt.

Da der Winter im Februar 2018 besonders hart war, entschied ein Sch├╝ler, die ÔÇ×BeuteÔÇť (Bienenhaus/Bienenstock) kurz vor dem Erreichen der angek├╝ndigten minus 17┬░ Celsius mit Isolationsmaterial vom Bau dick einzupacken. Alle bef├╝rchteten f├╝r die Bienen in Sch├Âneberg das Schlimmste.

Am 14.M├Ąrz 2018 war die KAS-17 zum zweiten Mal in diesem Jahr bei den Bienen auf dem Waldorf-Campus in Berlin-Sch├Âneberg. Mit einem Stethoskop h├Ârten die Sch├╝lerinnnen und Sch├╝ler, dass die Bienen, unsere EMA-Pioniere, die Ansiedlung in der Monumentenstra├če 13 B gut ├╝berstanden haben ÔÇô sie summen, sie leben, hurra! Im Juli zieht die EMA zusammen mit der Erzieherfachschule in ihr neugebautes Haus zu den Bienen und der befreundeten Johannisschule nach Sch├Âneberg. Wir k├Ânnen es kaum erwarten!

Herzliche Gr├╝├če von Euren BerlinBees der KAS-17 der EMA

Heilerziehungspflege: Theorie trifft Praxis | 25.05.2018

Von Januar bis Mai konnten die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler der Heilerziehungspflege an einem besonderen Projekt teilnehmen:

Bei einer gro├čen Zufriedenheitsbefragung der Besch├Ąftigten in der Caritas-Werkstatt f├╝hrten sie gemeinsam mit Menschen mit Assistenzbedarf die Befragung durch. Die Ergebnisse der 270 Interviews werden nun ausgewertet. Hinter den Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern liegen tolle Gespr├Ąche und eine gute Zusammenarbeit mit den Interviewpartnern. Danke an die Caritas-Werkstatt, dass wir daran mitwirken durften!

Osterferien 2018: 26.03.2018-06.04.2018 | 04.04.2018

Liebe Sch├╝ler und Sch├╝lerinnen,

Wir w├╝nschen Ihnen sch├Âne Ferien und wir sehen uns am Montag, 09.04.2018 um 8:00 Uhr wieder.

Das Sekretariat wird w├Ąhrend der Ferien am Montag, 26.03.2018 und am Dienstag, 27.03.2018 f├╝r Termine ge├Âffnet sein.

Im Notfall bitten wir um einen email, am besten direkt zum/zur KlassenleherIn.

Offene Beratungsstunde: Montags von 15.30 bis 16.30 Uhr. | 11.04.2018

Offenes Beratungsangebot: Ab dem 9. April 2018 steht die Emil Molt Akademie allen Interessierten immer Montags von 15.30 bis 16.30 Uhr offen. Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig.

Heilerziehungspflege – Praxis trifft Theorie | 18.01.2018

Heilerziehungspflege –┬á Praxis trifft Theorie:

In 2018 werden die Besch├Ąftigten der Caritas-WfbM┬á St.-Johannesberg in Oranienburg zu ihrer Zufriedenheit befragt. Diese Befragung wird durch Menschen mit Behinderung durchgef├╝hrt, die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler der Fachschule f├╝r Heilerziehungspflege werden bei den Interviews assistieren. das Bild gibt einen Eindruck von dem Vorbereitungstreffen. Wir freuen uns auf interessante Gespr├Ąche!

Weihnachtsferien vom 21.12.2017-02.01.2018 | 20.12.2017

Frieden f├╝r die Welt und Dank an alle, die in sanften und in rauen Zeiten die EMA unterst├╝tzt und begleitet haben. Es ist ungeheuer sinnstiftend, mit engagierten Menschen arbeiten zu d├╝rfen. Dank gilt auch den Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern, die uns immer wieder aufs Neue herausfordern.

Der neue Schulbau w├Ąchst und wird im kommenden Jahr bezugsfertig sein. Darauf freuen wir uns und teilen diese Freude mit den Menschen, die es erm├Âglicht haben, dass wir f├╝r die EMA diese gro├če Chance bekommen, auf den Waldorf-Campus in Berlin-Sch├Âneberg ziehen zu k├Ânnen.

 Wir wünschen allen Mitstreiterinnen/Mitstreitern und Freunden/Freundinnen eine harmonische Weihnachtszeit, ein zauberhaftes Fest und einen guten Start ins neue Jahr. Für 2018, das für uns ein ganz besonderes Jahr werden wird, wünsche wir uns weiterhin eine gute Zusammenarbeit.

Am Mittwoch, 03. Januar 2018, um 8:00 Uhr beginnt die Schule wieder.