Abschlussklassen der Emil-Molt-Akademie 2019 | 22.07.2019

Ob bestandenes Fachabitur oder eine Berufsausbildung: Hier sehen wir die Durchkommer der letzten Lern- und Prüfungsjahre, die Abschlussklassen der Emil Molt Akademie 2019. 

Abschlussklasse Kaufmännischeassistenz
Fachabitur 1-jährig für Soziales und Wirtschaft
Fachabitur 2-jährig für Soziales
Fachabitur 2-jährig für Wirtschaft
Abschlussklasse zur Berufsausbildung Heilerziehungspflege
Abschlussklasse Sozialassistenz

„In ist, wer drin ist“ | 28.05.2019

UBahn Kampagne

In ist, wer drin ist.* Die Emil Molt Akademie ist drin – in der Berliner U-Bahn.
Gefunden werden kann die Plakat-Kampagne in den Linien der U7 und U8.
Gefunden werden wollen junge Menschen, die nach einer möglichen Zukunft Ausschau halten.
Und angekommen ist noch jeder.

*BVG-Slogan

Generation Club – eine Performance | 24.05.2019

Plakat Generation Club
Wir, die Berliner Jugend, finden in den Clubs der Großstadt unsere Zuflucht. Hier beginnen wir gemeinsam das Ritual, wir lassen die alte Welt zurück und feiern die „Sonderwelt“: den Ausstieg, die Grenzüberschreitung. Jede/r darf sein wer er/sie möchte, jede/r bekommt eine zweite, dritte oder vierte Chan- ce. Hier gibt es keine Zeit, keinen Zeitdruck. Wir tanzen, Stun- den, Nächte, tagelang. Wir verschwenden uns, gemeinsam im Rhythmus, gegen die Erinnerung an Leistungsdruck und Indi- vidualitätszwang. Wir schwingen die Hüften, gönnen uns einen Kuss, rebellieren gegen die Einsamkeit, verausgaben unsere Körper und kommen endlich an im „Hier und Jetzt“. Willkom- men in unserem Club der Träume. Ob die Türsteher*innen dich reinlassen, können wir dir noch nicht garantieren, aber versu- chen solltest du es auf jeden Fall, denn:
„Berlin is for dreamers – believers in change – even when we don’t know how to – we just experiment. Utopia is here where the magic happens – like a child scientist naive and madde- ning Berlin is for dreamers – trusting in life that in the midst of the chaos – we will survive. Love will survive – oohoo oohoo – love will survive – oho – love will survive!“ (Song von Alice Rose)

Mittwoch, den 29.05.2019 in der Emil Molt Akademie
10 Uhr und 19 Uhr

Montag, den 3. Juni 2019 im Zelt auf dem Tempelhofer Feld
19:00 Uhr

Abschlussklasse, Emil Molt Akademie
Regie: Rabea Kiel

Theater im Zelt auf dem Tempelhofer Feld | 22.05.2019

Theater im Zelt, Generation Club, Abschlussklasse, Emil Molt Akademie

 

Programm zum Download, hier.

Plakat zum Download, hier.

 

Fachschulausbildung „anthroposophisch orientierte Heilerziehungspflege“ in Teilzeit | 09.05.2019

Information zur Fachschulausbildung „anthroposophisch orientierte Heilerziehungspflege“ in Teilzeit

Die Emil Molt Akademie, Berlin wird ab dem Schuljahr 2019/20 die anthroposophisch orientierte Fachschulausbildung zur Heilerziehungspflege in Teilzeit anbieten. Diese Ausbildung findet schulisch an zwei Tagen in der Woche berufsbegleitend statt. Die Gesamtdauer umfasst vier Jahre.

Wir stellen gerne Kontakte zu kooperierenden Praxiseinrichtungen als Vertragspartnern her, denn es wird ein Arbeitsvertrag benötigt, um die Ausbildung beginnen zu können. Der Abschluss ist staatlich anerkannt.

Voraussetzung:
Fachabitur und ein Jahr ein soziales Praktikum/Bundesfreiwilligendienst oder Ausbildung zumR SozialassistentIn

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Kontakt
Reinhard Sprang: r.sprang@emil-molt-akademie.de

Emil Molt Akademie Berlin | Fachoberschule · Berufsfachschule · Berufsausbildung

Tel. 030 / 684028610

Monumentenstr. 13 b
10829 Berlin

www.emil-molt-akademie.de
Träger: Rudolf Steiner Bildungszentrum gGmbH

Information zur Fachschulausbildung Heilerziehungspflege in Teilzeit | 08.05.2019

Die Emil Molt Akademie wird ab dem Schuljahr 2019/20 die anthroposophisch orientierte Fachschulausbildung zur Heilerziehungspflege in Teilzeit anbieten. Diese Ausbildung findet an zwei Tagen in der Woche berufsbegleitend statt. Die Gesamtdauer sind 4 Jahre. Für Menschen, die neben einem Ausbildungsplatz auch einen dazu gehörigen Arbeitsplatz suchen, können wir Kontakt zu kooperierenden Einrichtungen herstellen. Der Abschluss ist staatlich anerkannt.

Es sind noch Plätze frei!

Bewerbungen oder Fragen bitte an:

Reinhard Sprang, r.sprang@emil-molt-akademie.de

Werner Landwehr, w.landwehr@emil-molt-akademie.de

Möbelbau bei den Berlin Bees | 07.04.2019

Gemeinsam mit Marian Conens haben die Schülerinnen der Schülerfirma BerlinBees der Emil Molt Akademie aufsehenerregendes vollbracht. Innerhalb zwei Wochen haben sie eine mobile, abschließbare Vitrine und ein 3 x 5 Meter hohes Wandregal aus schlichten Holzbohlen gebaut. Ohne Werkstatt, dafür mit einem kreativen Geist und ein paar Werkzeugen sind zwei einzigartige Möbelstücke entstanden.

Die BerlinBees zu Gast bei dem Berliner Radio Sender Flux FM | 14.03.2019

Im Rahmen der FEZ- Schülerfirmen Messe wurde die Schülerfirma BerlinBees der Emil Molt Akdemie für ein Radio Interview zu Flux FM eingeladen. Noah, ein Schüler der Kaufmännischen Assistenz Klasse 2017 konnte in einem fünf Minuten Beitrag von den Erlebnissen der internationalen Schülerfirmen Messe berichten.
 

Hier der Radiobeitrag:

 
 

Neuer Werbefilm Berlin Bees | 13.02.2019

Liebe Freundinnen und Freunde der Berlin Bees (Schüler-Firma der Akademie),

der neueste Werbefilm über unser Unternehmen und unsere Produkte ist nun online. Dieser Film ist in einer künstlerischen Epoche der Lernfelder II (Produktion) und IV (Marketing/Absatz) der Klassen KAS-17 & KAS-18 der kaufmännischen Assistenzausbildung entstanden. Die Schülerinnen und Schüler haben Idee und Umsetzung im Kunst-Unterricht von Rabea Kiel selbständig entwickelt. Er wird am Mittwoch, den 27. Februar auf der Internationalen Schüler*innen-Firmen-Messe vorgeführt werden. Wir hoffen, dass er einen Preis gewinnt.

Bitte schaut Euch den Film an und schickt den Link an alle Interessierten weiter. Neben der Qualität entscheidet die Anzahl der Klicks über den Erfolg beim Film-Wettbewerb. So oder so ist es ein großartiger Film mit gesamtgesellschaftlicher und sogar globaler Relevanz.
Herzliche Grüße
Eure BerlinBees

Eröffnung der neuen (Tee)-Küche! | 13.02.2019

Mit dem Bau der neuen Schule wurden wir auch mit einer neuen Küche beschenkt.

Die Teeküche der Schülerinnen und Schüler der EMA und der Erzieherfachschule wird zur Zeit den daran interessierten Lernenden auf Probe zur Verfügung gestellt. Das geht nicht ohne Regeln und die allgemeine Kenntnis und Anerkennung dieser Regeln. Daher haben die Klassen SAS-17 (der Sozialassistenz) und die Klassen HEP-16 und HEP-18 (der Heilerziehungspflege) die Küche mit einem gemeinschaftlichen Kochevent und der Formulierung und Anbringung einer allgemein gültigen Raumnutzungsordnung feierlich eröffnet. Es wurden Sigara Böregi mit Eyran und Waffeln hergestellt und verkauft. Die Küche wartet nun darauf, auch von Schülerinnen und Schülern der anderen Klassen genutzt zu werden. Damit wir alle davon profitieren, laden wir alle dazu ein, sich an die Regeln zu halten und diese zu verinnerlichen. Bei Interesse könnt Ihr Euch an die Schülerinnen und Schüler der SAS-17, der HEP-16 und der HEP-18 wenden. Alles Weitere wird hier demnächst berichtet.