Sozialassistenz

In der Ausbildung zur Sozialassistenz lernst Du wie man eine professionelle Beziehung zu Menschen in verschiedenen Lebenslagen aufbaut und gestaltet. Du verbesserst deine Kommunikationsfähigkeit, erlernst hauswirtschaftliche und pflegerische Grundkenntnisse und erweiterst deine musikalischen, künstlerischen und handwerklichen Fähigkeiten. Während der drei Praktika (1. Praktikum im Bereich Kindergarten über 6 Wochen, 2. Praktikum mit Menschen mit Unterstützungsbedarf über 8-9 Wochen, 3. Praktikum in einem Pflegebereich über 8-9 Wochen) machst Du wertvolle Erfahrungen und kannst Dich in den Bereichen der sozialen Arbeit üben. Wir legen Wert darauf, dass eines der drei Praktika in einer waldorfpädagogischen und/oder anthroposophisch orientierten Einrichtung stattfindet.

Die Abschlussprüfungen finden in drei sogenannten Lernfeldern (verkürzt formuliert: „Sozialpädagogische Prozesse“, „Hauswirtschaft“ und „Pflege“), plus im Fach Deutsch statt.

Mit dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung und einem Notendurchschnitt von mindestens 3,0 erlangst Du gleichzeitig den Mittleren Schulabschluss – Nun bist Du qualifiziert für eine weitere soziale oder pflegerische Ausbildung z.B. Heilerziehungspflege, oder kannst in der einjährigen Fachoberschule für Sozialpädagogik die allgemeine Fachhochschulreife erlangen.

Neben den berufsfeldübergreifenden, schulischen Fächern wie Mathematik, Englisch, Deutsch und Sozialkunde wirst Du in berufsbezogenen Lernfeldern unterrichtet. Im Zusammenhang mit Praktika in verschiedenen sozialen Einrichtungen, erhältst Du eine professionelle praxisbezogene Ausbildung.
Du wirst die berufsfeldspezifischen Kenntnisse im Praktikum anwenden.

Beispielhafte Lernfelder sind: Wie gehe ich professionell mit Menschen in besonderen Lebenssituationen wie Behinderung oder im Alter um? Wie lerne ich meine Arbeit zu reflektieren? Welche Krankheitsbilder gibt es bei psychischen Erkrankungen? Was kann eine eingeschränkte Mobilität für Menschen mit Behinderung bedeuten? Wie organisiere ich den Einkauf für ein Mittagessen für 10 Menschen? Wie werden Textilien gereinigt und gepflegt. Wie wirkt Musik, Spiel und Bewegung auf Menschen und wie kann ich diese Elemente sinnvoll einsetzen? Organisation und Strukturierung von Arbeitsabläufen u. ä.

Zu Beginn der Ausbildung machen wir gemeinsam mit den SchülerInnen der Kaufmännischen Assistenzausbildung eine zweiwöchige Kennenlernfahrt zu einem Demeter Bauernhof in Polen. Hierfür entstehen keine Kosten, denn diese Bildungsreise wird aus dem ERASMUS Programm des Bundes finanziert. Im Schuljahr 2019/20 findet die Fahrt in der 35.+36. Kalenderwoche statt.

 

  • Unterrichtsform:            Ganztagesausbildung, Vollzeit
  • Voraussetzungen:           Berufsbildungsreife
  • Ausbildungsdauer:         2 Jahre
  • Aufnahmeverfahren:     Vollständige Bewerbungsunterlagen: Anschreiben, Motivationsschreiben, Lebenslauf,
                                                2 Fotos, Personalausweis, Vorlage der Originalzeugnisse, Aufnahmegespräch.
  • Abschlüsse:                      Staatlich anerkannter Sozialassistent, begleitend mittlerer Schulabschluss möglich, s.o.
  • Unterrichtszeiten:          8:15 Uhr bis 15:45 Uhr, die Zeiten können in den Praktika davon abweichen.
  • Ausbildungsbeginn:       Entspricht  dem Berliner Schuljahresbeginn.
  • Ferien:                               Es gilt die Ferienordnung der öffentlichen Schulen (eventuelle Abweichungen in den
                                                Praxiszeiten).
  • Schulbeitrag:                    Sozial gestaffelt, Finanzgespräch nach Aufnahme in die Ausbildung. Die aktuelle
                                                Orientierungstabelle der Emil Molt Akademie kann auf Anfrage zugeschickt werden.
                                                BAföG-Förderung ist möglich

 

(Stand April 2019)
Zum mitnehmen: Download