Der Besuch der zweijährigen Fachoberschule setzt einen guten mittleren Schulabschluss (MSA) voraus. Im Unterschied zur einjährigen ist in der zweijährigen Fachoberschule ein Praktikum zu absolvieren. Es umfasst ein Schulhalbjahr (mind. 800 Zeitstunden) im zweiten Halbjahr des ersten Schuljahres. Die Schüler können hier in entsprechenden Unternehmen, Einrichtungen oder Institutionen erste Erfahrungen in der Arbeitswelt sammeln

Im Rahmen unseres Bildungsangebots ist die einjährige Fachoberschule mit der allgemeinen Fachhochschulreife, die logische Fortsetzung der zweijährigen Berufsausbildungen zum Kaufmännischen Assistenten und Sozialassistenten.
Dies ermöglicht Schülern und Schülerinnen den Zugang zum Studium.